Glänzendes Halbjahreszeugnis

Die Halbserie der aktuellen Saison ist gemeistert und wir sind stolz auf die Ergebnisse.

1. Mannschaft: Platz 4 in der Verbandsliga West - Erfolgsgarant war hier die geschlossene Mannschaftsleistung. Auch unser Neuzugang Maximilian Schott hat sich super integriert und ist schnell zu einer wichtigen Säule geworden.

Dominik Sorg und Mathias Behnke gehören zu den Top 10 der Liga und zeigten im Spitzenpaarkreuz Tischtenniskost vom Feinsten. Kapitän Christian Weiße steuert das Flaggschiff wie gewohnt souverän und kann ebenso mit einer positiven Spielebilanz aufwarten.

Sorg 12:6; Behnke 12:7, Schott 12:9; Weiße 10:8

2. Mannschaft: Platz 1 in der 1. Bezirksliga St. 2 -Die Mannschaft um Kapitän Marvin Thäringer führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung an und konnte den Herbstmeistertitel feiern. Auch hier schafften alle Stammspieler ein positives Spielergebnis. Rainer Fritz ragte hier mit 14:2-Spielen heraus und gehört zu den besten 3 Spielern der Liga.

Möller 8:5; Fritz 14:2; Thäringer 10:7; Knittel 13:3

3. Mannschaft: Platz 2 in der 2. Bezirksliga St. 2 - Als Aufsteiger aus der 3. Bezirksliga konnten sich die Mannen um Routinier Thomas Ullrich sofort im oberen Tabellendrittel etablieren. Verletzungsbedingt hat hier nur Julian Truckenbrodt ein leicht negatives Ergebnis zu verbuchen. Besonders stolz ist Trainer und Mannschaftsführer Oliver Volkmar auf seinen Youngster Ramon Schubarth. Er reifte zu einer stabilen Stütze heran und hatte mit einem Spielverhältnis von 13:4 großen Anteil am Erfolg der Mannschaft.

Truckenbrodt 6:7; Volkmar 10:3; Ullrich 10:7; Schubarth 13:4

4. Mannschaft: Platz 5 in der 3. Bezirksliga St.4 - Das Sorgenkind der vergangenen Saison zeigte sich trotz kleiner Personalturbulenzen deutlich geschlossener und konnte sich im gesicherten Mittelfeld einsortieren. Mit Henri Schilling hat man hier den besten Spieler der Liga an Bord. Auch Kapitän Sebastian Wagner spielt mit einer Bilanz von 15:4 seine bisher wohl beste Saison im TTV-Trikot und glänzte vor allem auch als Edeljoker in den oberen Mannschaften. Tim Schilling spiel bisher eine ausgeglichene Saison und darf in der Rückrunde gerne noch eine Schippe auflegen. Einzig Rudi Steinmüller blieb vor allem hinter seinen eigenen Erwartungen zurück und konnte gesundheitlich angeschlagen noch kein Spiel gewinnen.

H. Schilling 16:3; Steinmüller 0:8; Wagner 15:4; T. Schilling 8:10

5. Mannschaft: 10. Platz in der Kreisliga - Einzig in der fünften Mannschaft will es bisher noch nicht so richtig rund laufen. Hier hat Kapitän und Vereinsvorstand Ullrich Teichmann vor allem mit Besetzungsproblemen zu kämpfen. In keinem Spiel konnte er in Bestbesetzung antreten, so musste Altmeister Klaus Kaiser mit über 80 Jahren regelmäßig seine geballte Erfahrung unter Beweis stellen.

Bartenstein 7:3; Alex 9:8; Teichmann 5:9; Kraus 6:14; Kaiser 3:7

Schülermannschaft: 2. Platz in der Kreisliga - Nachdem viele Nachwuchsasse altersbedingt in den Erwachsenenbereich wechselten und man mit drei Trainerausfällen komplett neu starten musste, führen das Trainergespann Oliver Volkmar und Christian Weiße mit Unterstütung von Ramon Schubarth und Marvin Thäringer eine neue Nachwuchsgeneration heran. Hier zeigten die Jungen Talente Leo Westhäuser, Lewin Bundke, Lukas Weiße, Paul Neumann, Friedrich Thaler und Dominik Müller in ihrer ersten Saison bereits starke Leistungen und konnten hinter dem TSV Gleichamberg den zweiten Platz erkämpfen. Auch bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften konnten hier bereits beachtliche Erfolge erzielt werden, so dass hier wieder eine neue TTV-Generation auf dem Weg ist.

Westhäuser 5:1; Bundke 5:0; Weiße 3:3; Thaler 2:0; Müller 1:3

Der TTV Tischtennis Hildburghausen wünscht euch nach diesem erfolgreichen Rückblick allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreis eurer Familien und einen gesunden Rutsch in ein vor allem friedliches sowie sportlich erfolgreiches Jahr 2023. (oli)

Sponsoren

 

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.