Unerwartete Niederlage

Tischtennis, 1. Bezirksliga: TTV Hildburghausen II – BSV BW Eisenach 6:8

Im vorletzten Spiel der Vorrunde erwarteten die Hildburghäuser die Gäste aus Eisenach. Die Eisenacher, denen zuletzt nicht viel Zählbares gelang, traten ebenso in Bestbesetzung an, wie die Hausherren. Die Gastgeber, die mit einem Sieg auf den zweiten Platz hätten vorrücken können, hatten sich dieses auch als Ziel gesetzt.

In den Doppeln wurde aber bereits deutlich, daß sich Eisenach nicht einfach geschlagen geben würde. Knittel/Weiße verloren gegen zwei stark spielende Gäste Schiek/Baumgart mit 1:3. Die beiden anderen Hildburghäuser Möller/Thäringer, machten jedoch mit Oderbach/Peterhänsel kurzen Prozess. Die Einzelrunde begann dann mit einem unerwarteten Paukenschlag Eisenachs. Sie holten sich die 3 ersten Einzel, wodurch die Gastgeber merklich unter Druck kamen.
Weiße verlor gegen Oderbach mit 1:3, Knittel gratulierte Schiek zum Sieg und als dann auch noch Möller gegen Baumgart verlor, war der Fehlstart auf Seiten der Hildburghäuser perfekt. Einzig Thäringer behielt gegen Peterhänsel die Oberhand und hielt damit seine Mannschaft im Spiel - 2:4 aus Sicht von Hildburghausen.
Zu Beginn der zweiten Einzelrunde verlor zwar Weiße gegen Schiek, aber Knittel und Möller konnten ihre beiden Einzel gewinnen und somit auf 4:5 verkürzen. Nun war es an der Zeit für Thäringer, auch sein zweites Einzel zu gewinnen. Er hatte an diesem Tag jedoch mit einem sehr gut aufgelegten Baumgart eine harte Nuss zu knacken. Baumgart lag schnell mit 2:0 in Führung, Thäringer jedoch gab nicht auf und konnte ihm die Sätze 3 und 4 knapp abringen. Im 5. Satz ging Baumgart schnell in Führung, Thäringer kämpfte sich Punkt um Punkt heran, hatte am Ende aber leider nicht das Glück des Tüchtigen und musste dem Eisenacher doch zum 11:13 gratulieren - 4:6 Zwischenstand.
Die dritte Runde begann dann wieder mit einen bärenstarken Schiek, der an diesem Tag auch sein 3. Einzel gewinnen konnte und Eisenach schon mal das Unentschieden sicherte. Die nächsten beiden Spiele gingen dann wieder relativ sicher an Hildburghausen, wodurch sie wieder auf 6:7 herankamen.
Nun lag es erneut am Youngster Thäringer den Spielausgang mitzubestimmen. Er startete jedoch erneut mit 0:2 gegen Oderbach. Aber Thäringer ließ sich wie im Spiel zuvor nicht hängen und erkämpfte sich den 3. und 4. Satz. Nun musste der 5.Satz über Unentschieden oder Niederlage für Hildburghausen entscheiden. Thäringer lag erneut zurück, kämpfte jedoch weiter und erspielte sich sogar eine 7:5-Führung. Leider wurde er auch diesmal nicht für seinen Kampfgeist belohnt und unterlag seinem Gegner erneut denkbar knapp im 5. Satz.
Somit entführte Eisenach beide Punkte aus Hildburghausen und die Gastgeber verpassen den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Bereits nächste Woche empfängt die Hildburghäuser Reserve an heimischen Tischen die Nachbarn aus Hessberg und beendet mit diesem Derby die Vorrunde. Beginn ist Samstag um 15 Uhr. (chw)

TTV: Weiße (1), Knittel (2), Möller (1,5), Thäringer (1,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.