Kantersieg gegen eigentlich starke Schwallunger

Tischtennis, 1. Bezirksliga: SG Schwallungen –  TTV Hildburghausen 1:8

Am Sonntagsspiel in der 1. Bezirksliga musste Hibu 2 nach Schwallungen reisen und damit ihr drittes Auswärtsspiel in Folge bestreiten. In den Doppeln entwickelten sich bereits zwei starke Duelle. Knittel Weiße spielten gegen Wachs Malsch eine starke Partie, in der sie im alles entscheidenden 5. Satz bereits mit 9:5 zurück lagen. Nach starken Ballwechseln konnten dann aber die Hildburghäuser diesen Satz noch mit 12:10 gewinnen und damit den Grundstein für diesen hohen Erfolg setzen.

Am Nebentisch entwickelte sich ebenfalls eine äußerst knappe Partie. Auch hier hatten am Ende die Hildburghäuser Möller/Thäringer mit 3:2 die Nase vorne. Dadurch ging man erneut mit einer 2:0-Führung in die Einzelspiele. Im ersten Einzel legte dann Knittel nach starkem Spiel gegen Wachs nach und erhöhte auf 3:0.

Das zweite Einzelspiel Spiel ging dann schon deutlich knapper von statten. Weiße und Malsch schenkten sich in allen Sätzen nichts. Die Führung wechselte ständig hin und her, die Sätze wurden immer in der Verlängerung entschieden. Malsch besaß am Ende den längerem Atem und holte den an diesem Tag einzigen Punkt für Schwallungen. Das nächste Duell hieß Möller gegen den Nachwuchsmann aus Schwallungen, Roßbach. Roßbach spielte gut gegen Möller mit, aber Möller spielte seine Mehrerfahrung aus und holte den nächsten Zähler für Hibu.

Am Nebentisch spielte dann der Hildburghäuser Joungster Thäringer gegen Latka. Thäringer erwischte einen super Tag und zwang Latka mehr und mehr sein Spiel auf. Es entwickelten sich im Spielverlauf ständig längere schnelle Ballwechsel in denen Thäringer meistens die Nase vorne hatte. Er belohnte sich damit selbst, holte seinen ersten Einzelpunkt in der laufenden 1. Bezirksliga Saison.

Zwischenstand: 5:1 für Hibu 2.

In der nächsten Einzelrunde entwickelten sich dann wieder zwei knappe Partien. Sowohl Weiße gegen Wachs als auch Knittel gegen Malsch lagen schnell 2:0 in Führung. Beide verschenkten dann aber unglücklich den dritten Satz, wodurch die Schwallunger wieder stärker wurden. Am Ende mussten beide in den 5. Satz, den sie aber dann für sich entscheiden konnten. Somit stand es bereits 7:1. Den Siegpunkt holte dann Möller gegen Latka mit einem relativ ungefärdeten 3:0-Erfolg.

Mit so einem Ausgang hatte wohl keiner gerechnet, was aber auch zeigt, dass Hibu in diesem Jahr in Bestbesetzung ein ernstzunehmender Gegner ist. Mit 4 Punkten aus drei Auswärtsspielen gegen stark besetzte Gegner geht Hibu nun mit einem guten Gefühl ins erste Heimspiel am kommenden Samstag. Gegner heißt dann Schwarza 2. Beginn ist 15 Uhr.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.