27. Stadtmeisterschaft am 20.06.2020

Pflichtaufgabe auswärts erfüllt

Tischtennis, Verbandsliga: SV 09 Arnstadt - TTV Hildburghausen 3:9


Nach dem letzten Heimsieg gegen Unterpörlitz wollte man die gute Form in das Auswärtsspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Arnstadt mitnehmen. Jedoch musste man auf Matthias Behnke verzichten, der durch Tim Schilling ersetzt wurde. Zudem sollte man aufgrund der letzten durchwachsenen Leistungen an auswärtigen Tischen gewarnt sein, um das Spiel gegen den vermeintlich schwächeren Gegner nicht zu unterschätzen.

Da die Doppel komplett neu formiert werden mussten, war zunächst unklar ob der Start in die Partie nach den Vorstellungen des TTV-Teams verläuft. Doch tatsächlich harmonierten alle Doppel hervorragend miteinander, so dass sowohl Weiße/Florschütz als auch Sorg/Stammberger sowie Fritz/Schilling jeweils erfolgreich mit 3:0 als Sieger die Tische verlassen konnten.
Im ersten Einzel des Tages trat Rainer Fritz gegen Arnstadt’s Nummer 1 Ronald Bunk an. Dabei konnte Fritz sein Block- und Konterspiel nicht wie gewohnt einbringen und unterlag am Ende recht klar mit 0:3. Dann aber gab es drei TTV-Siege in Folge. Zunächst konnte sich Sorg mit neuem Schläger mit 3:1 gegen das Defensivspiel von Lämmerzahl durchsetzen. Am Paralleltisch behielt Florschütz gegen Zernitz in einem Spiel mit sehenswerten offensiven Ballwechseln ebenfalls mit 3:1 die Oberhand. Anschließend ging Kapitän Weiße ebenfalls als Sieger vom Tisch. Allerdings musste er einen 0:2-Satzrückstand aufholen. Das gelang ihm, indem er sein Offensivspiel umstellte, den Gegner dadurch zu Fehler zwang und am Ende mit 3:2 die Oberhand behielt.
Im unteren Paarkreuz war zunächst Tim Schilling gegen Gunter Scharlock an der Reihe. Dabei zeigte er einige gute Ansätze. Am Ende musste er sich aber seinem Gegenüber mit 1:3 geschlagen geben. Am Nebentisch konnte sich dagegen Stammberger gegen das Defensivspiel von Gessner mit 3:1 behaupten und den Zwischenstand von 7:2 für das Team des TTV herbeiführen.
In der zweiten Einzelrunde setzte sich Bunk im Spiel der an Nummer eins gesetzten gegen Sorg recht deutlich mit 3:0 durch. Im anderen Einzel des oberen Paarkreuzes konnte sich hingegen Fritz gegen Lämmerzahl klar mit 3:0 behaupten. Nun lag es an Kapitän Weiße den Sack gegen den gut aufgelegten Zernitz zuzumachen und den Sieg des TTV einzutüten. Das gelang ihm – wie auch in seinem ersten Einzel - im fünften Satz. Hier setzte er sich nach langem, intensivem Match mit 11:9 durch und der Sieg der Hildburghäuser war in trockenen Tüchern.
Somit steht die „Erste“ des TTV auf einen passablen vierten Tabellenplatz. Am 07.12. steht das letzte Hinrundenspiel beim Tabellenzweiten Gothaer SV an. Hier gilt es nocheinmal alle Kräfte zu bündeln, um die bisher guten Leistungen bei Heimspielen auch auswärts bestätigen zu können. [NF]

TTV: Sorg (1,5); Fritz (1,5); Weiße (2,5); Florschütz (1,5); Stammberger (1,5); Schilling (0,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.